Kurzbericht unserer Clubschwester Elke zum Gartenprojekt in Gengenbach


Freude beim gemeinsamen Arbeiten

In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Asyl in Gengenbach (Frau Susanne Ruth, Frau Weygold-Barth und Herr Carsten Fess Landschaftsgärtner), sowie der Familie Ostendorf, wurde das Projekt am 22.10.2015 gestartet.

 

Zusammen mit den Asylanten wurde am Freitag den 13.11.2015 das bereitgestellte Gelände bearbeitet. Am kommenden Dienstag werden die Arbeiten wahrscheinlich soweit abgeschlossen sein, dass im Frühling mit der Bepflanzung begonnen werden kann.

 

Ganz besonders möchte ich die Hilfe der Familie Ostendorf hervorheben, die für das Projekt das Gelände zur Verfügung stellt, beim Fahrdienst mithilft und für Schutzkleidung und Verkostung der Aktiven sorgt.

 

Im Frühjahr können die Soroptimistinnen sich einbringen, indem sie z. b. das Saatgut finanzieren.



Top